Photo of Nadine Masshardt sticky tape sticky tape sticky tape
news

Jetzt

Pfeil

Grosser Erfolg: Transparenz-Initiative mit 110’000 Unterschriften eingereicht!

Smaragdgebiet Oberaargau: “Edelsteine” in der Landschaft langfristig erhalten

„Smaragd“ ist der Name eines europäischen Naturschutzprogramms. Lange hat Nadine Masshardt nicht gewusst, dass im Raum Langenthal Tiere und Pflanzen vorkommen, die nicht nur national, sondern europaweit bedroht sind. Damit die vielseits noch unbekannten Schätze der Region nicht verschwinden, setzt sie sich mit ihrer ehemaligen Grossratskollegin Katrin Zumstein (FDP/Bützberg) über die Parteigrenzen hinweg für ein Projekt ein, das zum Ziel hat, die Natur aufzuwerten.

Das Smaragdgebiet Oberaargau beherbergt zum Beispiel das grösste Vorkommen der Helm-Azurjungfer (eine international bedrohte Libellenart), Gelbbauchunken, Biber oder Wilder Reis. Insgesamt befinden sich mindestens 17 europaweit gefährdete Arten im Smaragdgebiet. Im Frühjahr 2007 fiel der Startschuss für ein ehrgeiziges Projekt, das vom Bundesamt für Umwelt, dem Bundesamt für Landwirtschaft, den vier Kantonen BE, LU, AG und SO, 19 Gemeinden und dem WWF unterstützt wird. Über die Aufwertungsphase (2008 – 2014), in der Massnahmen getroffen wurden um gefährdeten Tieren und Pflanzen eine Überlebenschance zu bieten, konnten die Projektverantwortlichen im Februar 2015 positiv Bilanz ziehen. Weiter geht es nun mit drei Folgeprojekten.